Camping

Beschreibung und Informationen zu den Campingplätzen in der Rovinj Region

Ferienhaus

Empfehlungen von Ferienhäuser und Ferienwohnung in der Rovinj Region

Hotels

Beschreibung und Informationen von den Hotels und Hostels in der Rovinj Region

Anreise mit Flug

Hier finden Sie Anreise Information, mit Flug, mit Auto oder mit Bus nach Rovinj

Veranstaltungen

Festivals, Konzerte, Partys, Information zu Veranstaltungen in der Rovinj Region

Home » Info Rovinj, Sehenswürdigkeiten

Tagesausflug von Rovinj

Eingereicht | 10.929 views

Für uns ist sie die schönste Stadt in Istrien: Rovinj, die Perle der Adria mit ihrem unvergleichlichen Charme, erhebt sich wie eine Kostbarkeit aus dem Meer. In der auf einer Halbinsel liegenden Altstadt führen die schmalen Gassen hoch hinauf zum mit Pinien bestandenen „Dach“ und der alles überragenden Kirche Sv. Eufemija. Rovinj wird gerne verglichen mit dem französischen St. Tropez – wir finden, es ist noch viel schöner als der mondäne Badeort an der Cote d’AzurZu Füßen der Altstadt liegt der lebhafte und bunte Fischerhafen und der frühere Frachthafen Valdibora. Heute fahren hier die Ausflugsschiffe ab.

Die Stadt hat nicht nur innerhalb ihrer schönen Gassen viel zu bieten, sondern ist auch der ideale Ausgangsort für Ausflüge in die nähere und fernere Umgebung. Südlich der Marina von Rovinj liegt das Zlatni rt, das Goldene Kap. Es handelt sich dabei um den größten botanischen Garten von Istrien, der gleichzeitig auch ein waldähnlicher Park ist. Auf 53 ha findet man wunderschöne Pinien, exotische Zypressen und Libanonzedern. Dazu Eichen, Tannen und Kiefern. Auch der asiatische Ginkgo-Baum fehlt nicht, ebenso nicht die prachtvollen Douglasien. Am Kap liegt der Steinbruch Fantazija, in dem bereits die Venezianer das Baumaterial für den berühmten Dogenpalast in Venedig und noch viele andere schöne Gebäude gewonnen haben. Doch auch herrliche Badestrände gibt es am Zlatni rt, dazu Wiesen, um Picknick zu machen und ein großes Netz an angelegten Wander- und Radwegen.

Porec

Nördlich von Rovinj sticht der Limski-Fjord sich 9 Kilometer tief in die Halbinsel Istrien hinein. In der Saison kann man hierher täglich Ausflüge mit dem Schiff machen und er ist auch ein sehr beliebtes Ziel. Es lohnt sich, einmal hierher zu kommen und einen Blick auf den türkis-blauen Fjord zu werden, der von unberührten wildromantischen Wäldern gesäumt wird. Auch mit dem Auto kann man den Limski-Fjord von Rovinj aus gut erreichen, es sind nur ein paar Kilometer und auch zu den Restaurants am Nordende des Fjords gelangt man so am besten. Hier finden vor allem Freunde von frischem Fisch wundervolle Gerichte mit Meeresfrüchten und Muscheln oder Austern aus dem Fjord. Vor- oder nach dem Essen kann mit Hilfe eines Guides dann noch die Romualdo-Höhle besichtig werden, deren Anstieg allerdings etwas Kondition erfordert, denn der Pfad zu ihr führt steil bergauf.

Etwas im Landesinnern, doch von Rovinj ebenfalls gut mit dem Auto zu erreichen, befindet sich der abgeschiedene Ort Dvigrad. Während einer Pest-Epidemie im Jahre 1630 haben ihn alle seine Bewohner verlassen und heute liegt er still und verlassen inmitten von Wäldern. Nur die von Efeu umrankten Mauerreste erzählen davon, dass hier einmal eine sehr bedeutende Ortschaft gestanden hat. Unmittelbar nebeneinander lagen einst die Festungen Parentino und Moncastello, die aus dem frühen Mittelalter stammen. Nachdem die Bewohner Dvigrad verlassen hatten und in der Nähe die Ortschaft Kanfanar gründeten, verfielen die Mauern dieser Burgen. Heute hat man von hier einen herrlichen Blick über die hügelige grüne Landschaft der Umgebung. Ein Rundgang durch die Ruinen von Dvigrad bringt auch heute noch etwas von der geheimnisvollen Stimmung zurück, die auch dadurch entsteht, dass sich während der langen Jahrhunderte viele Geschichten um den Ort rankten. Eine davon handelt von einem Schatz, denn der englische Abenteurer Sir Henry Morgan hier vor mehr als 300 Jahren versteckt haben soll. Im Jahre 1997 hab man mit der Restaurierung der größten Ruinenstadt in Kroatien begonnen. Doch bis die etwa 200 Häuser wieder instand gesetzt sind, wird es wohl von viele Jahre dauern. Aber auch so bilden die Überreste der frühchristlichen Basilika der Hl. Sophie und die Festungstürme einen beeindruckenden Anblick und man kann sich schon vorstellen, dass diese Stadt zu ihrer Blütezeit eine größere Bedeutung hatte als Pula.

Tagesausflug nach Pula

Ebenfalls abseits von der Küste auf einem Plateau thront das mittelalterliche Bauernstädtchen Bale. Das Stadtbild wird geprägt von dem mächtigen Palazzo Soardo-Bembo, der an der Stelle steht, an der sich einst ein römisches Kastel befand. Der Palazzo besteht aus zwei trutzigen viereckigen Türmen aus dem 15. Jahrhundert und einem Gebäudeteil aus der Zeit der Venezianer. Aus venezianischer Zeit stammen auch der Prätorenpalast und der Frontik, ein alter Getreidespeicher. Nach einem Rundgang durch die Gassen des Ortes lohnt sich noch der Besuch des Gemeindehauses, in dem eine Ausstellung die im Jahre 1992 beim Kap Gustinja gefundenen Dinosaurierknochen zu sehen sind.

Auch ein Tagesausflug nach Svetvincenat ist ein lohnendes Ziel bei einem Urlaub in Rovinj. Der Ort ist das einzige Renaissance-Städtchen in Istrien und beeindruckt mit wunderschönen Gebäuden aus dieser Zeit, die sich um die Hauptplatz gruppieren. Da steht die Festung der Grimanis aus dem Jahre 1589 mit ihren drei Wehrtürmen. Auch die Kirche Sv. Marija besitzt eine schöne Renaissance-Fassade und und ergänzt wird das wundervolle Stadtbild durch eine Stadtloggia aus dem 18. Jahrhundert.

Wer einen Ausflug machen möchte, ohne eine längere Anfahrt zu haben, der besucht am besten das direkt am Ortseingang von Rovinj liegende „Mini Croatia“. In diesem Freizeitpark hat man berühmte Sehenswürdigkeiten aus ganz Kroatien als Modelle in einem stark verkleinerten Maßstab nachgebaut, ähnlich einer Gulliver-Welt. Seit Sommer 2003 gibt es diesen Freizeitpark, an dessen Eingang jeder Besucher ein Prospekt erhält, auf der ein Rundgang vorgeschlagen wird und in dem zahlreiche der Modell erklärt werden. Der Park hat insgesamt eine Fläche von 5.500 qm und dargestellt sind Städte, die Küste, Berge, Flüsse und berühmte Gebäude aus allen Teilen des Landes. So findet man die Kathedrale der Hl. Eufemija in Rovinj, das römische Theater in Pula, die Festung Nehaj in Senj, die Kathedrale Sv. Jakov in Sibenik, die Altstadt von Dubrovnik, die Plitvitzer Seen und viele mehr. Seit 2008 gibt es auch einen kleine Zoo mit einheimischen Tieren und einen Botanischen Garten. Dort findet der Besucher mehr als 300 Pflanzenarten aus Kroatien sowie exotische Gewächse wie Kakteen und Palmen.

Weiter Orte die man als Tagesausflug besuchen kann:

Die Städte, Porec, Pula, Motovun und Groznjan sind besonders zu empfehlen.

Zu guter letzt besteht auch die Möglichkeit ein Tagesausflug nach Venedig zu machen, entweder mach man das mit dem Auto oder mit der Katamaran von Venezia line.

Tags:

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.